"Tennis" und schweizer C-Promis (7.8.13-11.8.13)

Nach dem Dschungeltrekking entdecken wir in den Strassen von Koh Kong eine Leuchtreklame, welche auf einen Badmintoncourt ganz in der Nähe hinweisen muss. Als wir beim Haus hinter der besagten Reklame nachfragen, übersetzt eine kleine 12-jährige in sehr gutem Englisch für ihre Familie und wir vereinbaren um 15 Uhr wiederzukommen. Interessanterweise spricht sie von Tennis und nicht von Badminton oder Rocket, so dass wir nicht sicher sind, welches Spiel wir am Nachmittag spielen werden.
Um 15 Uhr schliesst das kleine Mädchen die Halle neben dem Wohnhaus auf, der noch kleinere Junge krabbelt auf einen Stuhl und schaltet die Deckenbeleuchtung ein und die Jüngste wuselt herum. 
Wir stehen auf einem ausgerollten Badmintonteppich, rechts davon hat es verschiedene Sitzgelegenheiten, bei der Tür sind diverse Hallenschuhe feinsäuberlich aufgereiht und in der Ecke steht ein Kühlschrank mit Getränken. Es handelt sich also doch um Badminton.
Nachdem wir eine halbe Stunde gespielt haben, stossen zwei etwa 10-jährige Jungs, die sich neben dem Feld aufwärmen, hinzu. Schon da bemerken wir, die können was! Fünf Minuten später spielen wir gegen die beiden ein Doppel. Beim Revanchematch nach deutlicher Niederlage haben wir sogar einen Schiedsrichte der die Punkte zählt und etwa 10 Zuschauer, von welchen einige auch Badmintonspieler sind. Wir bleiben chancenlos. Das Endresultat haben wir verdrängt...
Eine Stunde Badminton für zwei Personen inklusive Shuttle- und Schlägermiete kostet 1 Dollar!




Danach verweilten wir 3 Tage in Sihanoukville, zwei davon im Chez Paou am Strand und eine Nacht bei den Auswanderern Peter & Monika aus der SRF Serie "Auf und davon" im Swissgarden. Solltet ihr eines Tages in Sihanoukville landen, können wir das Guesthouse nur empfehlen!





Kommentare

  1. Da bluteten die beiden Sportlerherzen;-)-oder etwa nicht??

    Herzliche Grüsse
    MaRu

    AntwortenLöschen

Kommentar posten